Tag- und Nachtruf
030 - 96 20 30 96

Die Urne nach Hause holen? In den eigenen Garten?

Urne im eigenen Garten – Alles was Sie wissen müssen

Alternative BestattungGeht das überhaupt, werden Sie fragen. Eine Urne im Garten? Oder zu Ihnen nach Hause?

Ja, das geht! Und es ist auch keine Straftat, die Urne bei sich zu Hause im Garten beizusetzen. Es ist eine Ordnungswidrigkeit in Deutschland. Das stimmt. Allerdings ist der Verdacht einer Ordnungswidrigkeit für eine deutsche Behörde nie Grund zu drakonischen Maßnahmen, wie zum Beispiel Hausdurchsuchungen. Wegen der Unverhältnismäßigkeit wären solche Maßnahmen auch unzulässig.

Sollte Ihnen das dennoch Unbehagen bereiten, gibt es hier noch eine vollkommen legale Methode.

Die Urne nach Hause holen?

Sie wünschen für sich und Ihren Verstorbenen, dass die Asche in heimischer und vertrauter Umgebung ruht? Sie sind mit diesem Wunsch nicht allein. In kaum einem anderen Land drängt der Staat bei einem Trauerfall so sehr in die Privatsphäre wie in Deutschland.

Wir helfen Ihnen bei der Realisierung Ihrer Wunschbestattung und Klärung der Formalitäten. Wir führen Ihren Verstorbenen sicher über die Grenze in unser Krematorium. Mit Hilfe eines Leichenpasses können wir das für Sie gewissenhaft erledigen. Sie können Ihren verstorbenen Angehörigen gern auf seinem letzten Weg begleiten und ihm nahe sein. Mit dem Grenzübertritt sind die deutschen Bestimmungen außer Kraft gesetzt. Wenige Stunden nach Ankunft im Krematorium kann Ihnen die Urne persönlich übergeben werden. Sie können die Urne zu sich nach Hause holen und zum Beispiel im Garten beisetzen.

HPIM1369Auf unsere Verschwiegenheit können Sie zählen. Einen etwaigen Postversand der Urne übernehmen wir nur sehr ungern. Zum einen wegen des Transportrisikos und zum anderen müssen wir die Sendung eindeutig als Urne deklarieren, was deutschen Behörden veranlassen kann, Ihnen die Urne zu entziehen. Es ist allerdings nicht möglich ist, den Sarg eines Verstorbenen nach Hause zu holen und im heimischen Garten zu beerdigen. Das würde zu Recht die Gesundheitsbehörden alarmieren und Sie am Vorhaben hindern.

Eine Ordnungswidrigkeit ist es nicht mehr überall in Deutschland. In Bremen kann man die Asche der verstorbenen Familienangehörigen im Garten verstreut werden. „Es wäre überlegenswert, auch das Berliner Bestattungsgesetz zu modernisieren“, sagt Dirk Behrendt, Rechtsexperte der Grünen. Doch bisher hat der Berliner Senat bisher nicht vor.